AGB

1 Einleitung

Das Webstudio Zimmerli ist eine Webagentur mit Sitz in Aarau (AG), welche ihren Kunden die Konzeption, Realisierung und Betreuung rund um die Nutzung von Internet-Technologien für Unternehmen und Verwaltungen (Internet-, Intranet- und Extranet-Projekte) sowie Erbringung von weiteren Informatik-Dienstleistungen anbietet.

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden einen integrierenden Bestandteil der zwischen dem Webstudio Zimmerli und dem Kunden geschlossenen individuellen Vereinbarung. Sie regeln die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Parteien im Zusammenhang mit dem Abschluss, dem Inhalt und der Abwicklung der Individualvereinbarung.

2 Anwendungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten vollumfänglich für den gesamten Geschäftsbereich vom Webstudio Zimmerli. Änderungen sind nur gültig, wenn sie nachträglich, in einem schriftlichen, von beiden Vertragspartnern unterzeichneten Dokument und unter Bezug auf diesen Vertrag erfolgen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kundens werden nur dann zu einem Vertragsbestandteil, wenn das Webstudio Zimmerli diesen ausdrücklich schriftlich zustimmt. Das Webstudio Zimmerli kann ihre Leistungen gegenüber dem Kunden selbst oder durch Dritte erbringen.

3 Vertragsabschluss

Offerten von Webstudio Zimmerli sind in der darin festgelegten Frist verbindlich. Ist keine Frist definiert, gilt die Offerte während maximal drei Monaten.

Der Vertrag kommt grundsätzlich durch die Zustellung der durch den Kunden unterzeichneten Auftragsbestätigung zustande.

Erfolgt die Annahmeerklärung des Kundens mündlich oder elektronisch, wird das Webstudio Zimmerli dem Kunden eine Auftragsbestätigung per Post oder E-Mail zustellen. Ohne Widerspruch innerhalb von fünf Arbeitstagen ist die Auftragsbestätigung für beide Parteien verbindlich.

Erfolgt die Bestätigung durch das Webstudio Zimmerli ausnahmsweise nicht, kommt der Vertrag zustande, sobald das Webstudio Zimmerli mit der Leistungserbringung beginnt und der Kunde nicht widerspricht.

4 Vertragsgegenstand

Die durch das Webstudio Zimmerli geschuldeten und mit dem Kunden vereinbarten Leistungen werden in einer Auftragsbestätigung detailliert geregelt.

Zusatzarbeiten und zusätzliche Tätigkeiten ausserhalb dem offerierten Auftrag sind nicht in einem allfälligen Pauschalpreis enthalten und werden dem Kunden zusätzlich zum vereinbarten Preis zum jeweils gültigen Stundenansatz in Rechnung gestellt.

Bei einem Widerspruch zwischen der Auftragsbestätigung und den allgemeinen Geschäftsbedingungen geht die Auftragsbestätigung den allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Im Übrigen gehen die aktuelleren den älteren Dokumenten vor.

5 Termine

Termine sind grundsätzlich erstreckbar. Sie sind nur dann verbindlich, wenn dies in der Auftragsbestätigung ausdrücklich vereinbart und so gekennzeichnet ist.

Falls eine Partei erkennt, dass ein vereinbarter Termin nicht eingehalten werden kann, teilt sie dies der anderen Partei möglichst frühzeitig schriftlich mit. Termine, welche ausdrücklich als verbindlich bezeichnet wurden, können nur mit Zustimmung beider Parteien verschoben werden. Die Zustimmung darf nur in begründeten Fällen verweigert werden.

Terminverzögerungen, welche durch die verspätete Mitwirkung des Kundens verursacht werden, können die Dauer der Durchführung des Auftrags ohne jegliche Schadenersatzpflicht an das Webstudio Zimmerli verlängern.

6 Preise und Zahlungskonditionen

Grundsätzlich werden die Auftragspreise- und bedingungen gemäss individueller Absprache anhand einer ersten Offerte vorgeschlagen und anschliessend mit der Auftragsbestätigung vom Kunden akzeptiert und gemäss den Zahlungskonditionen verrechnet.

Die Zahlungsfrist beträgt bei allen versandten Rechnungen 30 Tage.

Bei Zahlungsverzug ist das Webstudio Zimmerli berechtigt, sämtliche Dienstleistungen einzustellen und/oder den Vertrag fristlos und ohne jegliche Schadenersatzpflicht durch Webstudio Zimmerli aufzuheben. Das Honorar für die aufgelaufenen Arbeiten bemisst sich nach dem jeweils gültigen Stundenansatz.

Das Webstudio Zimmerli behält sich vor, Kunden auf die Zahlungsfähigkeit zu überprüfen. Für Kunden mit einer negativen Zahlungsfähigkeit oder regelmässigen Zahlungsverzügen nimmt sich das Webstudio Zimmerli das Recht heraus, eine Hälfte der Auftragssumme vor Beginn der Arbeiten und die übrige Hälfte der Auftragssumme vor der Übergabe der umgesetzten Arbeiten in Rechnung zu stellen. Bevor die Bezahlung jeweils nicht eingetroffen ist, wird der Auftrag zur Umsetzung oder dessen Übergabe nicht freigegeben.

6.1 Zahlungsverzug

Falls nach Ablauf der ordentlichen Zahlungsfrist der Rechnung keine Zahlung erfolgt, wird eine schriftliche Mahnung an den Kunden versandt. Das Webstudio Zimmerli kann gesetzliche Verzugszinsen berechnen und Mahnspesen zur Deckung der entstehenden Umtriebe sowie ggf. Inkassokosten erheben.

Sofern eine Vorauszahlung nicht pünktlich eintrifft, können die vereinbarten Liefer- bzw. Leistungszeitpunkte möglicherweise nicht eingehalten werden. Die Haftung für allfällige, aufgrund verspäteter Zahlungen entstanden Verzögerungen liegt beim Auftraggeber bzw. Käufer / Besteller.

Eine Einstellung der Dienstleistungen seitens von Webstudio Zimmerli aufgrund eines Zahlungsverzuges entbindet den Kunden nicht von der ordentlichen Kündigung seines Vertrags. Die Gebühren bleiben weiterhin geschuldet.

6.2 Pflichten und Verantwortung des Kunden

Der Kunde ist für die Informationen, die er im Internet der Öffentlichkeit zugänglich macht, selbst und vollumfänglich verantwortlich.

Der Kunde versichert gegenüber dem Webstudio Zimmerli, dass sämtliche zur Verfügung gestellten Inhalte frei benutzt und bearbeitet werden können. Der Kunde garantiert, alle erforderlichen urheberrechtlichen Nutzungsrechte zu besitzen. Etwaige Ansprüche wegen Urheberrechts- und Copyright-Verletzungen gehen zu Lasten des Kundens. Die Verantwortung für eventuelle Textinhalte oder sonstige Veröffentlichungen trägt nur der Kunde.

Der Kunde ist verpflichtet, die ihm zur Verfügung gestellten Zugangsdaten mit der nötigen Sorgfalt zu behandeln und vor dem Zugriff durch Dritte zu schützen.

7 Support / Unterhalt

Die Reaktionszeiten sind bestmöglich und können nicht garantiert werden.

8 Nutzungsrechte

Ohne anderslautende Bestimmung in der Individualvereinbarung erhält der Kunde das zeitlich unbeschränkte Nutzungsrecht an den im Rahmen eines Auftrags erstellten Arbeitsergebnisses. Im Nutzungsrecht enthalten sind das Aufschalten der Website und das Ändern der Inhalte im Umfang der zugewiesenen Berechtigungen.

9 Abnahme

Der Kunde ist verpflichtet, die Arbeitsergebnisse, welche ihm durch das Webstudio Zimmerli während des Auftrags zugestellt werden, zu prüfen und allfällige Mängel jeweils innert fünf Arbeitstagen mitzuteilen sowie die im Auftrags-Terminplan vorgesehenen Erklärungen (Gut zum Design und Gut zum Go-Live) rechtzeitig abzugeben.

Mit der Erklärung „Gut zum Go-Live“ gilt die Leistung von Webstudio Zimmerli als abgenommen.

10 Technik

10.1 Externes Hosting

Die Verfügbar- und Erreichbarkeiten der Website wird durch das Webstudio Zimmerli nicht garantiert, sondern werden vom Kunden selber mit dem Hosting-Anbieter vereinbart. Es gelten die Hosting- bzw. Serververfügbarkeiten des entsprechenden Providers.

Die technischen Anforderungen an den Hosting-Anbieter der Website wird durch das Webstudio Zimmerli vorgegeben. Abweichende technische Voraussetzungen müssen vor Auftragsbeginn mit dem Webstudio Zimmerli abgesprochen werden.

10.2 Eigenes Hosting

Bei Bedarf kann der Kunde auch das Hosting-Angebot von Webstudio Zimmerli in Anspruch nehmen. Die Jahresgebühr wird dabei separat in der Offerte ausgewiesen.

Das Hosting wird in Partnerschaft mit der Server Infrastukrtur eines Hosting-Partners vorgenommen. Die Verfügbar- und Erreichbarkeiten der Website wird auch in diesem Fall garantiert. Längere Unterbrüche aufgrund Wartungsarbeiten etc. werden wann immer möglich angekündigt. Das Webstudio Zimmerli ist nicht verpflichtet, bei kurzen Unterbrüchen der Webseitenerreichbarkeit (max. 2 Stunden) den Kunden zu informieren.

10.3 Browser

Das Webstudio Zimmerli testet und entwickelt die Designs ab Internet Explorer 11 aufwärts und der jeweils neusten Version von Firefox, Safari und Google Chrome. Das Design wird unabhängig von einem spezifischen Betriebssystem entwickelt und funktioniert auf sämtlichen Betriebssystemen mit den oben genannten Browsern. Das Webstudio Zimmerli unterstützt Internet Explorer mit den Versionen 10, 9, 8, 7, 6 und älter nicht, ausser dies wird speziell gefordert.

11 Haftung und Gewährleistung

Das Webstudio Zimmerli übernimmt keine Haftung für Schäden, die dem Kunden durch die Bereitstellung oder Übertragung seiner Dateien oder anderer Informationen im Internet entstehen.

Das Webstudio Zimmerli übernimmt keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden aufgrund technischer Probleme, Serverausfall, Datenverlust, Übertragungsfehler, Datenunsicherheit oder sonstiger Gründe. Ebenfalls haftet das Webstudio Zimmerli nicht für Schädigungen und Missbrauch durch Dritte.

Das Webstudio Zimmerli übernimmt keine Gewährleistung für das störungsfreie Funktionieren der angebotenen Dienstleistungen. Die Qualität der Daten und die Verfügbarkeit und Funktion der Dienstleistung zu einem gewissen Zeitpunkt kann durch das Webstudio Zimmerli nicht garantiert werden.

Die Gewährleistungsfrist für die vom Webstudio Zimmerli erbrachten Leistungen beträgt einen Monat. Mängelrügen haben unverzüglich schriftlich zu erfolgen und sind vom Kunden stets aussagekräftig zu dokumentieren, insbesondere unter Protokollierung angezeigter Fehlermeldungen.

12 Schlussbestimmungen

Diese AGB unterliegen ausschliesslich schweizerischem Recht. Gerichtsstand ist 5000 Aarau.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, bleibt der Vertrag dennoch bestehen. Die Wirksamkeit aller übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt. Die unwirksame Regelung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die dem Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.


Version 1.3 / 11.05.2016